Joachim Zelter: Im Feld

Lesung veranstaltet vom Zimmertheater in Kooperation mit dem Verlag Klöpfer & Meyer und Quichotte, Literarische  Buchhandlung.

„Rennradtreff. Christi Himmelfahrt. Donnerstag um 10 Uhr. Der Radverein lädt ein. Auch Nichtmitglieder sind willkommen!“ Mit dieser Ankündigung gerät der Erzähler mitten hinein in die Parforce-Fahrt einer Rennradgruppe, die bald alle Maße und Vorstellungen sprengt.
Virtuos erzählt Joachim Zelter die Sogwirkung eines rastlosen Pelotons: das Zusammenwirken von Fahrrad, Mensch und sozialer Gruppe. Ein Räderwerk der Tempoverschärfungen, der Höhenmeter und der immer größer werdenden Distanzen, ein fortwährendes Weiter und immer weiter so. Am Ende handelt Zelters neuer Roman von uns allen: von Anpassung und Bereitwilligkeit, von Leistungsdruck und subtiler Tempoverschärfung, von der Unfähigkeit, auch nur eine Pedalumdrehung auszulassen. Eine gesellschaftspolitische Parabel von eminenter Wucht und Tragweite.

»Der Roman ist sprachlich großartig, hat mich vollkommen in seinen Bann gezogen, geradezu in einen Geschwindigkeitsrausch versetzt. Und hochmusikalisch ist er auch.« Petra Afonin, Schauspielerin

Joachim Zelter, 1962 in Freiburg geboren, studierte und lehrte englische Literatur in Tübingen und Yale. Freier Schriftsteller & passionierter Radsportler. Seine Werke wurden vielfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Jahresstipendium des Landes Baden-Württemberg sowie dem Gisela-Scherer-Stipendium der Stadt Hausach im Schwarzwald. 2010 war er für den Deutschen Buchpreis nominiert. Seit 2000 erscheinen seine Bücher bei Klöpfer & Meyer. Zuletzt 2012, mit großem Erfolg »untertan«, dann 2013, die Novelle »Einen Blick werfen« sowie 2016 sein wieder aufgelegter Kultroman »Briefe aus Amerika«.

03.03.2018 - 20:00
Löwen, Kornhausstraße 5, Tübingen
8 € / 6 €
Zelter, Joachim
Klöpfer & Meyer GmbH & Co. KG
ISBN/EAN: 9783863514617
20,00 € (inkl. MwSt.)