0

Im Feld

Roman einer Obsession

Auch erhältlich als:
22,00 €
(inkl. MwSt.)

Sofort Lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783749610365
Sprache: Deutsch
Umfang: 154 S.
Format (T/L/B): 1.3 x 19 x 12.5 cm
Auflage: 4. Auflage 2020
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Vom Radfahren: eine gesellschaftspolitische Parabel von eminenter Wucht und Tragweite. Am Ende handelt Joachim Zelters Roman von uns allen: von Anpassung und Bereitwilligkeit, von Leistungsdruck und subtiler Tempoverschärfung, von der Unfähigkeit, auch nur eine Pedalumdrehung auszulassen. Der Roman einer Besessenheit. "Joachim Zelter erzählt direkt und subtil, wie der Leistungsdruck jeden zwingt, den nächsten Anstieg auch noch mitzugehen. Ein lustvoller, qualreicher und verführerischer Roman. Eine Parabel auf all die Kurbelbewegungen des Daseins." Jörg Magenau, Südwestrundfunk "Joachims Zelter Roman entwickelt einen unglaublichen Sog, man folgt dem Windschatten des Autors bis zur letzten Seite." Literaturcafé.de "Ein Roman wie ein Tauchgang in die Untiefen der menschlichen Seele. Dorthin, wo die Sicht begrenzt ist und das Gegenüber zum Umriss wird." literaturblatt.ch

Autorenportrait

Joachim Zelter, 1962 in Freiburg im Breisgau geboren, studierte und lehrte englische Literatur in Tübingen und Yale. Sein literarisches Werk wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Thaddäus-Troll-Preis, dem Jahresstipendium des Landes Baden-Württemberg, dem Gisela-Scherer-Stipendium der Stadt Hausach im Schwarzwald. 2010 war er mit seinem Roman "Der Ministerpräsident" für den Deutschen Buchpreis nominiert. Seine Romane wurden mehrfach ins Französische, Italienische und Türkische übersetzt. Seit 2000 erschienen Joachim Zelters Bücher bei Klöpfer & Meyer. Zuletzt 2012, mit großem Erfolg "Untertan", 2013 und 2015 dann die beiden Novellen "Einen Blick werfen" und "Wiedersehen", 2016 sein auf vielfachen Wunsch wiederaufgelegter Kultroman "Briefe aus Amerika". Sein vielbeachteter Roman "Im Feld", der 2020 mit der 4. Auflage bei Klöpfer, Narr erscheint, wurde 2019 mit dem Preis "LiteraTour Nord" ausgezeichnet. Außerdem, zuletzt, erschien sein Roman "Imperia" (2020) ebenfalls bei Klöpfer, Narr. www.joachimzelter.de

Weitere Artikel aus der Kategorie "Belletristik/Essays, Feuillton, Literaturkritik, Interviews"

Alle Artikel anzeigen